Schamanischer Weg

Praxis für Körper, Geist  & Seele

Schamanische Heilarbeit

Schamanische Reise                                               
Eins der Hauptwerkzeuge eines Schamanen ist der Klang (der Rhythmus) und Klang ist Schwingung. Der Schamane erzeugt den Klang mittels Trommel, Rassel, Pfeifen oder dem Gesang. Bei einer Heilreise geht der Schamane mit seinem Klang und mit einer guten Absicht in das  Klangfeld (Energiefeld) des Klienten, um dort den Lebensklang des Klienten zu verändern, so das Heilung geschehen kann.
Körper und Geist tauchen behutsam in eine tiefe Entspannung ein, die Sinne öffnen sich, und es beginnt eine Reise zu inneren Bildern.
Schamanische Reisen öffnen das Tor, um in ein erweitertes Bewusstsein einzutreten. Dort zeigen sich Informationen, die einen tiefen Heilungsprozess anstoßen und unterstützen können. Ebenso finden wir dort Urvertrauen, und altes Wissen. 
Durch die Schamanische Heilreise gelangen sie zu mehr Klarheit und Harmonie in der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt.


Seelenrückholung und Rückführung
Traumata körperlicher oder geistiger Art, der Verlust von Angehörigen oder Partnern, Krankheiten, Ängste und Erlebnisse von Gewalt und Verlust können Ursachen tiefer Erschütterung der Seele sein.
Durch diese Erschütterung sind wir in unserer Lebensqualität beeinträchtigt, was sich als Mangel an Lebensenergie, innere Leere, Sinnverlust oder als Erschöpfungszustand bemerkbar machen kann. Mit Hilfe dieser Techniken erhalten Sie verlorene Lebensenergie oder Wesensanteile zurück, die sich vielleicht schon vor Jahren zurückgezogen haben. Durch die zurückgewonnenen und integrierten Seelenanteile gewinnen Sie Ihre ursprüngliche Kraft und Energie zurück, und es kommt zum Wiedererleben innerer Ganzheit, Vitalität und Lebensfreude.
Die Technik der Rückführung und Seelenrückholung ist eine sehr bewährte, wirksame und sanfte Technik der Trauma- und Schmerzbehandlung und in vielen klinischen und therapeutischen Einrichtungen anerkannt.


Ahnen- und Familienarbeit
Frei sein von familiären Verstrickungen  - diese Methode der Ahnen- und Familienarbeit bietet einen Weg, inneren Frieden mit sich selbst und seiner Familie zu schließen, verborgene Potenziale zu befreien, Begeisterung für das Leben und die Quelle der Kraft in sich neu zu entdecken.
Wenn wir mit unseren Familienmitgliedern innerlich nicht in Frieden sind, kann sich das ausdrücken in Problemen in der Familie oder in der Partnerschaft, in beruflichen Schwierigkeiten, ja sogar in Krankheiten. Wir verfügen nicht über unsere volle Tatkraft und Lebensenergie.
Besondere Ereignisse in Familien, deren Folgen nicht geklärt, angesehen und verarbeitet wurden, führen dazu, dass Angehörige der nachfolgenden Generationen mit diesen früheren Ereignissen auf scheinbar unsichtbare Art und Weise verstrickt sind und diese immer noch in ihrem Leben wirken.

Ich arbeite mit verschiedenen schamanischen Techniken (Tracereisen, Ritualen, Energieaufstellung ...) um Verstrickungen ans Licht zu bringen.
Somit können Sie eine Menge Ballast abgeben und sich von alten, unbewussten, begrenzenden Verhaltens- und Denkmustern befreien. 
Durch diese Erfahrungen, öffnen sich in Ihnen neue Türen zu Ihrer Seele und in Ihrem Körper kann sich etwas lösen und heil werden.


Ritualarbeit
Wichtige Ereignisse in unserem Leben sind häufig dadurch gekennzeichnet, dass etwas Altes verabschiedet wird, um etwas Neues zu beginnen. Gerade diese Phasen des Übergangs ermöglichen ein großes persönliches Wachstum - wenn sie bewusst gestaltet werden. Ein schamanisches Ritual schafft in diesem Zusammenhang einen liebevollen Raum, in dem Energien und Aufmerksamkeit fokussiert werden, um das Vergangene wirksam loszulassen und den neuen Abschnitt mit guter Kraft und ganzer Freude zu beginnen.

Möglichkeiten für Übergangs-Rituale:
Geburt, Erwachsenwerden, Hochzeit / Verbindung, Tod
Einschulung, Initiation, Pensionierung, Wohnungs- / haus- / Grundstückseinweihung

Speziell für Frauen:
erstes eintreten der Periode, Schangerschaft / Geburt, Wechseljahre
Gebärmutter Segnung- und Ritual


Seelenbegleitung
Manche Seelen finden nicht den Weg ins Licht. Die Gründe dafür können in verschiedenen Ursachen zu finden sein: z.B. in nicht abgeschlossen Aufgaben, unerfüllten Lieben, durch plötzlichen Tod oder tiefen Seelenverstrickungen usw.
SchamanInnen sind Seelengeleiter, sie kommunizieren mit Verstorbenen und Ahnen, leisten Sterbebegleitung und Trauerarbeit für Angehörige wie Sterbende und lösen Verstrickungen zum Thema Altern und Sterben. Die Arbeit mit Trauernden ist Teil der Thematik des Verabschiedens und Lösens.
Eine der Aufgaben der Schamanen ist die Seelenbegleitung nach dem Tod. Dieses schamanische Ritual hilft der Seele, diese Welt zu verlassen und ihren Weg zu finden. Dieses Ritual kann auch noch nach Jahren des versterbens vollzogen werden.
Gerne führe ich mit Ihnen das für Sie passende Ritual durch.


Energiearbeit
Seit Menschengedenken, ist das Heilen mittels Handauflegen in allen Kulturen überliefert, es ist eine tief verwurzelte Tradition.
Energetische Heilbehandlungen basieren auf einem ganzheitlichen Menschenbild.
Sie sind eine Jahrtausende alte Form der Zuwendung, um die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren.
Durch sanfte Berührung fließt Energie durch Handauflegen (am bekleideten Körper) in den Empfangenden. Dabei werden Blockaden, seelische Verletzungen und körperliche Beschwerden gelöst.
Da sich die Energie immer Ihren natürlichen Bedürfnissen anpasst ist diese Methode auch für Säuglinge, Schwangere, ältere Menschen und geschwächte Menschen geeignet. Auch in der Sterbebegleitung kann eine Energetische Heilbehandlung hilfreich eingesetzt werden.
Berührungen sind eine nonverbale Art der Kommunikation.


Besprechen (Heilbeten)

Die Kunst des Besprechens ist eine uralte Fähigkeit, die bereits seit Jahrtausenden in allen Teilen unserer Erde beherrscht wird.

Früher fand man in jedem Dorf eine weise Frau, die die Gabe hatte, Krankheiten durch das Aufsagen von Sprüchen zu heilen.

Die Heilgebete finden Anwendung bei Warzen, Gürtelrosen, Ekzemen aber auch bei körperlichen Leiden wie Akne, Furunkeln, Migräne, Herpes, Neurodermitis, chronischer Bronchitis, Menstruationsbeschwerden, Rückenschmerzen, usw.

Die Technik besteht aus dem Rezitieren von Heilgebeten während des Handauflegens. Die Energien der Gebete werden über die Hände in den

Körper des Betroffenen weitergegeben, dabei werden Disharmonien ausgeglichen und die eigenen Selbstheilungskräfte

aktiviert.

Man kann die Kunst des Besprechens aber auch in einer Fernsitzung abhalten.